01   ►   Wianiger isch mehr
02   ►   Die Wohrheit
03   ►   Stur und Tamisch
04   ►   Der Blues
05   ►   Denk net noch
06   ►   Longschloferblues      
07   ►   Summer
08   ►   Es gibt nicht Guits...
09   ►   Herbischt
10   ►   Außnschaugn
11   ►   Musiziern

06 Longschloferblues

Er wocht ziehmlich friah auf, so gegn zehne
Und fühlt sich wieder amol net richtig wohl
Gestern hot er wieder zu viel gsoffn
Des mocht ihn hin, der Alkohol

Noa will er lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah
Er will lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah

Zu Mittog trinkt er nocher sein Kaffee
Kunststück, wenn er sischt nicht ogn bringt
Er nimmt sich vor, heint bsonders viel zu mochn
Die Lust isch ober sehr gering

Noa will er lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah
Er will lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah

Gegen Obend wocht er auf und fühlt sich guat
Und auf oanmol mecht er wieder ausgiahn
Er isch schun unterwegs und auf die Sockn
Morgn werd er’s holt wieder net audersteahn

Noa will er lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah
Er will lei no a bissl schlofn
Geah bitte, losst ihm decht sei Ruah


Text und Musik: Hermann Andrä Graber

IMPRESSUM