01   ►   Wianiger isch mehr
02   ►   Die Wohrheit
03   ►   Stur und Tamisch      
04   ►   Der Blues
05   ►   Denk net noch
06   ►   Longschloferblues
07   ►   Summer
08   ►   Es gibt nicht Guits...
09   ►   Herbischt
10   ►   Außnschaugn
11   ►   Musiziern

03 Stur und Tamisch

Sie sågt mir wie i tian soll, des wås richtig isch
Wås sie tat an meiner Stelle und i mi verhåltn soll
Åber i måg des nimmer, tui lei wås i will

Sie kånn va mir går nichts erzwing
Weil i stur und tamisch bin

Der Kunde håt an Auftråg, lockt mi mit an Gschäft
Wenn's åber net für boade passt, låss i's lieber weg
Weil i måg des nimmer, tui lei wås i will

Er kånn va mir går nichts erzwing
Weil i stur und tamisch bin

I wear ållweil lockrer, muss a net ålls håbn
Nett will i net sein, und mi mit enk vertrågn
Will es niemand recht måchn, nehmt mi wie i bin

Des kennt va mir går nichts erzwing
Weil i stur und tamisch bin

Wås i tui, tui i gearn und a mit gånzer Kråft
Åber i tui lei wås mir guit tuit und des wås mir gfållt
Will es enk net recht måchn, nehmt mi wie i bin

Des kennt va mir går nichts erzwing
Weil i stur und tamisch bin

Stur und tamisch, tamisch und stur
Stur und tamisch, tamisch und stur
Stur und tamisch, tamisch und stur

Des kennt va mir går nichts erzwing
Weil i stur und tamisch bin


Text und Musik: Hermann Andrä Graber

IMPRESSUM